HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder
Mühlrad

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 167 
08.05.2012

Dienstagstreff und Verzällabend

Bericht: Helmut Vondenhoff

Neue Mitglieder und unverhoffte Gäste bereicherten dieses Mal unseren Dienstagstreff und gaben dem Verzällabend neue Inhalte und Impulse. Aus Verlautenheide begrüßten wir Helmut Clahsen mit seiner Gattin, beide haben ein schweres Schicksal gemeinsam und erfolgreich gemeistert, die Überwindung einer schweren Erkrankung und die Erlebnisse die damit verbunden waren hat Helmut Clahsen in einem Buch niedergeschrieben. Als Halbjude hat er die Kriegs- und Nachkriegszeit bewusst und mit schweren Beeinträchtigungen erlebt, auch diese Lebenserfahrungen sind Inhalte eines weiteren Buches von Helmut Clahsen. Die Erinnerungen aus dieser Zeit und an diese Zeit wird uns der Autor dieses Buches in einem Vortrag im 2. Halbjahr selbst schildern und vortragen. Von ihrem Arbeitsort Köln besuchte uns am späteren Abend Birgit Gansweidt, eine Tochter unseres verstorbenen Mitgliedes Elfriede Gansweidt, sie hat Latein studiert und bietet uns ihre Hilfe an beim Übersetzen und Entschlüsseln von alten Urkunden, vor allem bei Urkunden aus dem kirchlichen Bereich. Ein Glücksfall für unseren Ahnen- und Familienforscher Franz Josef Heuser der sich eine solche Hilfe und Unterstützung schon lange erhofft hat. Was Egidius Stassar als Sammlung von Totenzettel und Sterbeanzeigen teilweise mit Bildern über mehr als sechs Jahrzehnte gesammelt hat, füllt mittlerweile mehrere Aktenordner und wurde von ihm dem Heimatverein übergeben. Er hat den Schwerpunkt seiner Sammlung zuerst auf verstorbene Vereinsmitglieder von Vereinen wo er Mitglied ist oder war, gelegt, aber später auch auf Haarener und Verlautenheidener Verstorbene ausgedehnt. Des weiteren erhielten wir von der Familie Hanni und Frank Beyer die komplette Totenzettelsammlung unseres früheren Mitgliedes Eduard Beyer leihweise zur Verfügung gestellt, diese wird nun von uns gescannt und liegt dann in digitaler Form zur Archivierung vor. Alleine über diese Totenzettelsammlungen, die einzigartige Dokumente sind und mehr geschichtliche und persönliche Inhalte der letzten hundert Jahre über Haaren darstellen als manche andere Geschichtsquelle über Haaren und Verlautenheide, bereichern wir unser Archiv mit weiterem wertvollen Material. Dank unserer fleißigen Sammler und Spender gibt es zusehends mehr Informationen über Personen und Persönlichkeiten aus unserer Mitte und Umgebung. Gerne und ausdauernd schauen unsere Besucher in die Sammlungen, betrachten Jahrbücher, Jubiläumsschriften unserer Vereine, Buchausgaben anderer Heimatvereine und Heimatforscher, für Interessierte verfügen wir über ein breites Angebot an Schriften und Büchern.

HV

Egidius Stassar stellt einen Teil seiner Sammlung den Mitgliedern vor

HV

Die Freude ist groß wenn der Ordner endlich rüberkommt

HV

Helmut Clahsen aus Verlautenheide mit seiner Gattin

HV

Käthe Henn, Franz-Josef Heuser und Birgit Gansweidt im Gespräch




Buch
Buchvorstellung

und Verteilung am 17.08.2021

18 Uhr im Seniorenzentrum

Nächste Termine:
Alle Termine unter Vorbehalt!

Mi, 28.07.2021
offener Treff bei Kaffee und Gebäck
15:00 Uhr Heimatforum

Di, 03.08.2021
"Der Westwall in Haaren"
19:00 Uhr Heimatforum
Vortrag von Markus Morgenweg

Mi, 11.08.2021
offener Treff bei Kaffee und Gebäck
15:00 Uhr Heimatforum

Im Juli gilt für unsere Veranstaltungen:

a. Begrenzte Personenzahl im Heimatforum.

b. Zutritt zum Heimatforum nur mit tagesaktuellem Test bzw. Impfnachweis1 oder Genesungsnachweis2.

c. Eintrag in Anwesenheitsliste ist Pflicht.

d. Maskenpflicht für alle, die nicht auf einem festen Sitzplatz sitzen.

1 Mit Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.
2 Mit Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt.
    © 2021 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.