HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder
Mühlrad

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 123 
29.03.2011

Mundartvortrag von Herbert K. Oprei

Bericht: Helmut Vondenhoff

Beliebt, bekannt und wieder gewünscht, Herbert K. Oprei sollte kommen, er kam auch, jedoch zwei Wochen später als angekündigt. Menschen wie er werden nicht nur von der Umwelt und der Öffentlichkeit wahrgenommen, sie werden zu Recht auch für ihre Tätigkeiten und Leistungen geehrt. So erhielt Herbert K. Oprei, ein früherer Klassenkamerad unseres Mitglieds Manfred Denis, vor zwei Wochen eine weitere Auszeichnung für seinen Einsatz auf dem Gebiete der Aachener Mundartpflege. Früher als Lehrer an der sog. Hilfsschule, Förderschule, Sonderschule, Behindertenschule, und mehr noch mehr solcher unglücklicher Bezeichnungen, bezeichnet er sich selbst als Lehrkraft der so genannten „Klompenschule“. Hier hat er den Kindern originales Öecher Platt beigebracht, er hat sie darin unterrichtet, den Kindern hat es Freude bereitet, es war die erste Fremdsprache für seine Schüler/innen. So manches Ameröllchen aus dem Unterricht wurde irgendwann zum „Rümselchen“, zum Gedicht in Aachener Mundart. Er hat unzählige Gedichte verfasst, er trägt sie in seiner speziellen Art vor, mit Geschichten und Verzällchen angereichert, es macht nicht nur Spaß ihm zu zuhören, er fesselt den Zuhörer und löst Heiterkeit aus am laufenden Band. Ob er nun Gedichte vorträgt der Öecher Altmeister Jupp Frohn, Len Burggraf, Pitt Königs, Jupp Müller, Will Hermanns und einige andere, oder eigene, er hat sie alle gespeichert. Frei, und „uus d`r Lameng“, nur ein Spickzettel mit kurzen Hinweisen und einzelnen Worten genügt um gut zwei Stunden echte „Alt Aachener Stimmung“ aufkommen zu lassen. Thematisch lautete das Motto des Abends „Luues Kenger“, also schlaue oder raffinierte Kinder, darüber handelten die meisten Gedichte und Verzällchere, wie auch sein ganzes Leben durch den Umgang mit Kindern geprägt wurde. Kinder die die Gelegenheit hatten mit einem solchen Lehrer einige Jahre zu verbringen, können sich glücklich schätzen und waren es wohl auch während der Schulzeit. Wenn Herbert K. Oprei irgendwo auftritt bringt er auch seine „Schlüsselanhänger mit Handgriff“ mit, ein Produkt das von behinderten Kindern gefertigt und mit dem Erlös aus dem Verkauf, ein Kinderprojekt in Ruanda gefördert wird. Auch dieses Mal freute sich Herbert K. Oprei für seine Kinder wieder über die Spendenfreudigkeit der Anwesenden.

HV

Herbert K. Oprei erheitert hier besonders den Frauen-Flügel

HV

ob „Ecke luure“

HV

oder „d`r Hahn“

HV

oder „der Erlkönig/et Bahkauf“

HV

oder „Erenneronge an d`r Pap“

HV

alles es för de Kenger, än all saage se: „Merssie“, „dubbele Merssie“




Buch
Buchvorstellung

und Verteilung am 17.08.2021

18 Uhr im Seniorenzentrum

Nächste Termine:
Alle Termine unter Vorbehalt!

Mi, 28.07.2021
offener Treff bei Kaffee und Gebäck
15:00 Uhr Heimatforum

Di, 03.08.2021
"Der Westwall in Haaren"
19:00 Uhr Heimatforum
Vortrag von Markus Morgenweg

Mi, 11.08.2021
offener Treff bei Kaffee und Gebäck
15:00 Uhr Heimatforum

Im Juli gilt für unsere Veranstaltungen:

a. Begrenzte Personenzahl im Heimatforum.

b. Zutritt zum Heimatforum nur mit tagesaktuellem Test bzw. Impfnachweis1 oder Genesungsnachweis2.

c. Eintrag in Anwesenheitsliste ist Pflicht.

d. Maskenpflicht für alle, die nicht auf einem festen Sitzplatz sitzen.

1 Mit Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.
2 Mit Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt.
    © 2021 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.