HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder
Mühlrad

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 097 
14.09.2010

Vortrag von Olaf op den Kamp, über Natur und Kultur in Süd – Limburg

Bericht: Helmut Vondenhoff

Mit Olaf op den Kamp, einem jungen Lehrer, Biologen und Naturkenner aus Kerkrade hatten wir einen Vortragsgast im Heimatforum der uns schon zweimal bei naturkundlichen Führungen begleitet hat. Alles das was Olaf in der Natur erlebt und sieht, nimmt er nicht nur mit Kopf und Herz in sich auf, er fotografiert und dokumentiert insbesondere die Schönheiten der Landschaft in seiner Heimatprovinz Süd Limburg. Seine Bilder und Berichte finden wir in Fachzeitschriften der niederländischen Naturvereinigungen, in Wanderbüchern und Tageszeitungen. Sein Vortrag bei uns stand unter besonderer Betrachtung der Natur und Kultur des Südens von Limburg. Der Süden der Niederlande zeichnet sich aus durch seine Hügellandschaft und seine anschauliche Natur. Der kalkhaltige Boden sorgt für ein reichhaltiges Pflanzenwachstum und das milde Klima macht das Leben von allerlei Arten Pflanzen und Tiere aus südlichen Regionen möglich. So finden wir mehr und mehr wilde Sorten von Orchideen, Marjolein und Thymian. Besonders fällt die reiche Frühlingsflora an den Berghängen und an den Quellbächen auf. Sehr typisch für Limburger Dörfer sind Fachwerkhäuser und viel Naturstein. Besonders schön sind die alten Hochstamm-Baum-Gärten rund um den Dörfern Süd Limburgs, die Früchte dieser Bäume wird für die Produktion von Saft und Sirup verwendet. Regelmäßig finden noch Schützenfeste mit großen Umzügen und Prozessionen statt, ein farbenprächtiger und traditioneller Brauch. Auch Karneval ist ein großes Farbenfest, es wird in den verschiedenen Städten aber unterschiedlich gefeiert. In Süd Limburg, überwiegend katholisch, finden wir viele eindrucksvolle Kirchenbauten, u.a. die älteste Saalkirche der Niederlande, die Katharinen Kapelle in Lemiers, in der Nähe von Vaals. Olafs Bilder, von zwei Projektoren auf zwei Leinwänden projiziert, hinterließen bei unseren Besuchern einen tiefen Eindruck von den Schönheiten der Natur und Kultur in Süd Limburg.

HV HV

Die Begeisterung über den Vortrag bei Christel Schumacher und Frau Höller war groß

HV

Typische Landschaft, satte Wiesen, Baumbestand und Fachwerkhäuser

HV

Kasteel Vaalsbroek, ehemals Wohnsitz des Aachener Fabrikanten von Clermont

HV

Jahrhundertalte Fachwerk- und Gartenkultur bei Epen

HV

Kasteel Eijsden, aus dem 17.Jahrhundert

HV

Weite Wanderwege führen entlang der Geul durch endlose Wiesen

HV

Prozession an der romanischen Servatiuskirche in Maastricht

HV

Wohnung in einer Mergelhöhle bei Geulhem, bis 1914 bewohnt




Buch
Das neue Buch

erhältlich bei den Sparkassen und Volksbanken in Haaren und Verlautenheide sowie im Heimatforum

Nächste Termine:
Alle Termine unter Vorbehalt!

Di, 19.10.2021
Begegnungsabend, Thema Aachener Dom
19:00 Uhr Heimatforum

Mi, 27.10.2021
offener Treff bei Kaffee und Gebäck
15:00 Uhr Heimatforum

Di, 02.11.2021
"Camino del Nord"
19:00 Uhr Heimatforum
Vortrag von Franz-Josef Heuser

In September und Oktober gilt für unsere Veranstaltungen:

a. Begrenzte Personenzahl im Heimatforum.

b. Zutritt zum Heimatforum nur mit tagesaktuellem Test bzw. Impfnachweis1 oder Genesungsnachweis2.

1 Mit Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.
2 Mit Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt.
    © 2021 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.