HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder
Mühlrad

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 078 
17.04.2010

Auf grenznahen Wegen

Bericht: Helmut Vondenhoff

Südlich von Aachen, beim deutsch-belgischen Grenzübergang Köpfchen an der Eupener Straße, weist ein Holzschild nach links zu den nahe gelegenen Zyklopensteinen. Etwa 50 Sandstein- und Quarzitblöcke unterschiedlicher Größe liegen hier auf dem etwa einem Hektar großen Gebiet bei der Aachener Landwehr. Käthe Henn, unsere Wanderführerin, hatte diesen Rundwanderweg der uns bis nach Hauset in Belgien führte, ausgesucht und konnte zu den Zyklopensteinen über Entstehung und ungefähres Alter Wissenswertes berichten. Der Bereich der Zyklopensteine ist ein beliebter Treffpunkt für Wanderer und Spaziergänger beiderseits der Grenze und ein ebenso beliebter Spielplatz für Kinder mit ihren Eltern. Nach kurzer Zeit am Waldrand entlang trafen wir auf die Aachener Landwehr, d.h. auf den äußeren Landgraben, der äußere Graben stellte früher die Außengrenze des Aachener Reiches und zugleich auch die Landesgrenze dar. Der Landgraben bestand aus einem Erdwall, der dicht mit Buchen bepflanzt war und einem Graben zu beiden Seiten. Der äußere Graben ist in weiten Teilen noch erkennbar, der alte Baumbestand ist bei den Zyklopensteinen, am Moresneter Weg und bei Grüntal noch erhalten. Die Buchen wurden früher als dichte Hecke gepflanzt und zurecht geschnitten, heute zeigen sie sich als knorrige, durchgewachsene Kopfbuchen. Sie sind seit 1988 ein geschütztes Bodendenkmal.

HV

Unsere kleine, aber feine Wandergruppe im Aachener Wald , lustig und fidel

HV

Ein Teil der Aachener Zyklopensteine, etwa ein Siebtel ragte aus dem Erdreich

HV

Beliebter Spiel- und Rastplatz für Jung und Alt, Aachener Zyklopensteine

HV

Entlang des Landgrabens, vorbei an den alten Grenzbäumen bei Köpfchen

HV

Früher zeigten die Bäume die Grenze an, heute sind es die Grenzsteine

HV

Keine Zyklopensteine, Steine aus einer anderen Zeit, Westwall, Höckerlinie

HV

Das Anwesen der Familie Talbot, hier fühlen sich Aachener CHIO – Reiter zu Hause

HV

Die obligatorische Einkehr bei KUKUK, Haus für Kunst und Kultur an der Grenze




Buch
Das neue Buch

erhältlich bei den Sparkassen und Volksbanken in Haaren und Verlautenheide sowie im Heimatforum

Nächste Termine:
Alle Termine unter Vorbehalt!

 heute:  Mi, 08.12.2021
offener Treff bei Kaffee und Gebäck
15:00 Uhr Heimatforum

Di, 25.01.2022
Jahreshauptversammlung
19:00 Uhr Sängerheim

In November u. Dezember gilt für unsere Veranstaltungen:

a. Begrenzte Personenzahl im Heimatforum.

b. Zutritt zum Heimatforum nur mit tagesaktuellem Test bzw. Impfnachweis1 oder Genesungsnachweis2.

1 Mit Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff.
2 Mit Nachweis eines positiven Testergebnisses, das auf einer Labordiagnostik mittels Nukleinsäurenachweis (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik) beruht und mindestens 28 Tage sowie maximal sechs Monate zurückliegt.
    © 2021 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.