HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 299 
18.+19.11.2015

Besuch WDR-Studio Aachen

Bericht: Helmut Vondenhoff

Wenn wir uns abends gemütlich zurücklehnen und um 19:30 Uhr die Lokalzeit aus Aachen im Fernsehen ansehen, erfassen wir eigentlich nicht, woher und wie die Informationen zustande kommen. Live läuft vor unseren Augen ein Tagesgeschehen in einer halben Stunde ab und wir wissen doch nicht wie viel Stunden Arbeit dahinter steckt. Das WDR-Studio in Aachen in der Karmeliterstraße ist eines von 11 regionalen Studios in NRW und beschäftigt zeitweilig bis zu 70 Mitarbeiter/innen. Hier laufen Beiträge und Informationen aus der Region, Belgien und den Niederlanden zusammen die für Hörfunk und Fernsehen bearbeitet werden. Ein reger Austausch von Informationen zwischen dem Landesstudio in Düsseldorf für z.B. die Aktuelle Stunde, oder auch mit anderen Landesstudios für deren regionale Sendungen, ist eine der Aufgaben des WDR 3 in Aachen. Immer mehr an Bedeutung für die aktuelle Berichterstattung findet sich in der Internetpräsenz, ein schnelles Netz und schnelle Übermittlung garantieren dem Nutzer wirklich die aktuellsten Berichte und Nachrichten. Kai Wimmer, einer der Redakteure des WDR in Aachen empfing unsere 1. Gruppe im ehemaligen Arzthaus in der Karmeliterstraße, eindrucksvolle herrschaftliche Raumgestaltung aus dem vorigen Jahrhundert zeichnete das alte Gebäude aus. Wir bekamen umfangreiche Informationen über Wirken, Aufgaben und Ziele des WDR in Aachen, viel neues über Zustandekommen von Hörfunk- und Fernsehsendungen. Die Raumteilungen des alten Gebäudes führten dazu, dass die Hörfunkabteilung komplett von der Fernsehproduktion getrennt untergebracht wurde. Unsere Führung mit Kai Wimmer begann also mit Besuch von Hörfunkstudios, klein und schalldicht, mit Einrichtungen die es dem Moderator erlauben im Stehen und mit Blick auf Monitoren seine Arbeit zu verrichten. Dahinter die Technik mit Steuerungen und Signalen, Schaltern und Lampen die den Betrachter erstaunen lassen. Einen gewaltigen Eindruck auf uns hinterließ das Studio wo die abendliche Lokalzeit-Sendung vorbereitet wird. Die Toningenieurin zeigte und erklärte die verschiedenen Monitore mit den verschiedenen Informationsquellen, wie Mitarbeiter/innen die Nachrichten aufbereiten, sendefertig vorbereiten und wir ein Riesenbündel am Nachrichten verarbeitet wird. Ein weiteres Studio ist für die aktuellste Nachrichtenbearbeitung zuständig, schon früh morgens laufen die Informationen hier zusammen. Aktuell bekamen wir mit, dass an diesem Tage in Alsdorf mehrere Personen unter Terrorverdacht festgenommen wurden, die ersten Interviews der Polizei gezeigt wurden, und wie diese Nachrichten für den Zuschauer zusammen geschnitten werden. Der Höhepunkt des Besuches war aber das Aufnahmestudio für die Lokalzeit, hier fühlte man sich regelrecht zu Hause, kommt dieses Studio doch fast jeden Abend ins Haus. Da das Studio relativ klein ausfällt, erklärte uns Kai Wimmer diverse Techniken um die Aufnahmen. Die Kameras arbeiten mit optischen Linsen die das ausgestrahlte Bild vergrößern und dem Betrachter einen größeren Raum als vorhanden vorgaukeln. Da nur 15 Personen bei einer Führung zulässig sind, wird eine 2. Gruppe am folgenden Tag den WDR in Aachen besuchen und genau wie wir, begeistert sein.

HV

Der Moderator und die Moderatorinnen der Lokalzeit aus Aachen im WDR 3

HV

Redakteur Kai Wimmer im Hörfunkstudio

HV

Arbeitsplatz beim Hörfunk, Nachrichten etc.

HV

Vorbereitung der Abendsendung Lokalzeit aus dem Studio Aachen


HV

Aktuell, Terrorverdächtige in Alsdorf und Fahndung

HV

Der Heimatverein einmal im Studio der Lokalzeit aus Aachen, diesmal ohne Moderator

HV

Technik und Regie für Ton und Musik

HV

Zentrale für die Sendegestaltung am Abend

HV

Die Toningenieurin am Arbeitsplatz

HV

Hörfunkgestaltung durch den Redakteur





Tag des offenen Denkmals
8. September 2019

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Welsche Mühle
Aachen-Haaren - Mühlenstraße 19
Nächste Termine:
Di, 06.08.2019
Begegnungsabend
19:00 Heimatforum
Themenschwerpunkt Mundart

Di, 13.08.2019
Vortrag "50 Jahre Friedenskapelle"
19:00 Heimatforum
von Franz-Josef Heuser
Das neue Halbjahresprogramm steht hier in Kürze zur Verfügung
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.