HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 196 
18.01.2013

Neujahrsempfang der Bezirksvetretung

Bericht: Helmut Vondenhoff

Die Bezirksvertretung hatte wieder die Abordnungen der Haarener und Verlautenheidener Ver-eine in die Welsche Mühle eingeladen, der Bezirksbürgermeister Ferdi Corsten konnte sichtbar mehr Besucher begrüßen als im Vorjahr. Gleich zu Anfang entschuldigte er den vorgesehenen Gastredner Christoph Venedey vom Seniorenzentrum Am Haarbach, der wegen Erkrankung kurzfristig absagen musste. Ferdi Corsten wollte dann auch die Besucher nicht unbedingt mit einem längeren Redebeitrag den Abend strecken, vielmehr war er der Meinung dass die anwesenden Gäste die Gelegenheit nutzen sollten, miteinander ins Gespräch zu kommen. In seiner Rede, in der er sich bei den Vereinsvertretern für ihre Aktivitäten im vergangenen Jahr bedankte, sprach er die Höhepunkte des Haarener Vereinslebens mit seinen Vereinsjubiläen gesondert an. „Ohne Vereinsarbeit geht etwas verloren“, ohne Fortsetzung der Tradition und Mitarbeit in den Vereinen , ohne ehrenamtliche Tätigkeit verliere die Gesellschaft an Werte und Zusammenhalt, merkte Ferdi Corsten an. Deshalb wird es auch weiterhin im Sinne der Förderung von der Bezirksvertretung Zuschüsse für die Vereinsarbeit geben. Ein Thema über längere Zeit beschäftigt Politik, Verwaltung und Vereine in Haaren, der Umzug der Bezirksverwaltung von der Alt Haarener Straße in das „Vereinshaus“, in die „alte Schule“ in der Germanusstraße. Diese zukünftige Baumaßnahme ist eine von mehreren Veränderungen die außerdem in Haaren Baulücken schließen wird und Wohneinheiten entstehen lässt. Ferdi Corsten wies darauf hin, dass die Menschen in den Ortsteilen Haaren und Verlautenheide verstärkt wahrnehmen, dass sich in ihrem Umfeld Dinge positiv verändern, Veränderungen aber auch gewöhnungsbedürftig seien. In seinem Ausblick auf das vor uns liegende Jahr spann er den Bogen dann auch auf die großen Projekte in der Stadt Aachen, auch er ist wohl wie unser OB Marcel Philipp, ein Befürworter der geplanten Campusbahn über dessen Bau die Bürger unserer Stadt im März abstimmen werden. Die Campusbahn verspreche Aufbruch in Aachen, sie stehe für Investition und modernes Verkehrsmittel, sie bringe Verbesserungen und Schienen gebundene Verkehrsführung, wie wir sie schon einmal in Aachen hatten. Die kommenden Jahre werden weitere Veränderungen mit sich bringen, doch ohne Wandel aber werde sich die Gesellschaft auch in Haaren und Verlautenheide nicht weiter entwickeln, „wir dürfen nicht nur auf uns selbst und auf unsere eigenen Bedürfnisse und Interessen schauen“, riet Ferdi Corsten. Er selbst werde die Gesamtverantwortung für alle Menschen im Stadtbezirk mit ihren persönlichen Belangen und unterschiedlichsten Bedürfnissen und Ansichten nicht aus den Augen verlieren. Mit einem Appell an die Besucher „einen gepflegten Umgang mit dem Nächsten an den Tag zu legen, hier sind wir alle gefragt“, schloss Ferdi Corsten seine Ansprache. Eine rege Gesprächsrunde begann und viele Informationen und Gedanken wurden unter den Besuchern ausgetauscht.

HV

Bezirksbürgermeister Ferdi Corsten blickt zuversichtlich ins neue Jahr

HV

Dieses Jahr wieder mehr Vertreter Haarener Vereine in der Welschen Mühle






Buch

Unser neues Buch

erhältlich beim Verein und bei den Sparkassen in Haaren und Verlautenheide sowie bei der VR-Bank in Haaren

Nächste Termine:
Mi, 20.11.2019
Besichtigung Parlament der dt. Gemeinschaft
Treff: 14 Uhr Welsche Mühle
Voranmeldung erforderlich!

So, 01.12.2019
50 Jahre Friedenskapelle auf dem Kaninsberg
14:00 St. Gemanus, 14:30 St. Hubert
Gang mit den Kirchen Haa./Verl.

Di, 03.12.2019
Vorweihnachtl. Treff u. Begegnungsabend
19 Uhr AWO
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.