HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 193 
16.12.2012

Vorweihnachtliche Matinée

Bericht: Helmut Vondenhoff

Der Vormittag am 3. Adventsonntag und die Vorweihnachtliche Matinée des Heimatvereins gehören seit Jahren zusammen. Jedes Jahr gelingt es, große und kleine Künstler zu bewegen um mit ihren Liedern, Gedichten und Musikstücken unsere Mitglieder und Gäste zu unterhalten und die Vorfreude auf Weihnachten zu vertiefen. Klaus Dornseifer hatte im Vorfeld wieder ein prächtiges Programm zusammengestellt, seine Kontakte zur Musikhochschule und Domsingschule führten auch jetzt wieder dazu, ausgezeichnete Solisten/innen zu verpflichten. Auch Rektor Norbert Quadflieg konnte dieses Jahr wieder eine kleine Gruppe seiner Schulkinder dazu gewinnen einige Gedichte zur Weihnachtszeit vor zu tragen, voller Begeisterung und mit leuchtenden Augen traten sie vor ihr eigenes großes Publikum. Nach der Begrüßung der Gäste durch den Vorsitzenden Helmut Vondenhoff übernahm Klaus Dornseifer in gewohnt gekonnter Art und Weise die Moderation der Veranstaltung und startete dabei als Vorsänger mit dem Lied „Maria durch den Dornwald ging“. Im Wechselgesang mit dem Publikum und mit der ausgezeichneten Klavierbegleitung durch die Südkoreanerin Lea Song war der gute Kontakt zwischen Publikum und Mitwirkenden schnell hergestellt. Bewährte Bekannte aus der Öecher Mundartszene, Anita Volders und Gerhard Dünnwald brachten „Weihnachtserinnerungen“ aus der guten alten Zeit in bestem Öecher Platt zu Gehör, ein vergnüglicher und heiterer Ohrenschmaus zur Adventszeit. „Unsere Kinder sind unser Vermögen“, hat einmal ein kluger Mann gesagt, so sieht auch der Heimatverein den anschließenden Auftritt der Kinder der Gemeinschaftsgrundschule Am Haarbach, Kinder sollten immer einen Teil unseres Programms gestalten. Dann aber wurde es international, Lea Song aus Südkorea spielte die Ungarische Rhapsodie Nr. 12 auf dem Schulklavier mit einer Vehemenz und Hingabe wie wir es noch nie in einer Matinée hörten. Hier hätten wir uns einen Flügel für die Künstlerin gewünscht um den vollkommenen Hörgenuss zu erleben. Klaus Dornseifer würdigte aber auch gleich mit treffenden Worten das außerordentliche Spiel der Pianistin, ein zusätzlicher Applaus war dann auch der verdiente Lohn für Lea Song. Alexander Wagner, Marlin Nölle und Lars Nölle, Kinder der Klavierschule Piano-Studio Haaren, spielten für uns einen bunten Reigen von eingängigen Melodien, wobei wohl Alexander Wagner der Fortgeschrittenste der Gruppe war und sehr gekonnt und wie ein Großer seines Fachs aufspielte. Doch auch weitere Nachwuchstalente aus Haaren spielten für uns auf der Geige. In Begleitung ihrer Lehrerin Frau Sarong auf der Geige und Verena Freutzig mit dem Cello spielten sich Felix Prümmer und Sana Aliposha in die Herzen der Zuhörer. Felix Prümmer als jüngstes Mitglied unseres Heimatvereins hatte dabei sein großes Heimspiel vor eigenem Publikum welches dann auch den jungen Künstler mit einem Sonderapplaus belohnte. Erstmalig auf der Harfe spielte Daniela Wolff bei uns das Konzert in B-Dur Op.4, Nr.6 von Georg Friedrich Händel, Andante Allegro und Larghetto. Sehr einfühlsam brachte Daniela Wolff ihr In-strument zum klingen, mit zarten und weichen Melodien die sie den Saiten entlockte, begeisterte sie ihr Publikum. Gedichte und Geschichten in os Heämetsproech von Anita Volders und Gerhard Dünnwald ließen uns im Zwiegespräch am Printenkegeln teilhaben, eine typische Aachener Vereinsangelegenheit die sich früher so auf vielen Aachener Kegelbahnen und anschließend in manchen Aachener Kneipen abspielte. Markus Comouth spielte auf der Gitarre und sang Lieder von Reinhard Mey. Gemeinsam sangen alle Besucher/innen und Künstler dann das bekannteste und beliebteste aller Weihnachtslieder „Stille Nacht, heilige Nacht“ begleitet von Lea Song auf dem Klavier, ein Erlebnis der besonderen Art, wenn man eine Pianistin wie Lea Song hat. Klaus Dornseifer rundete seine hervorragende Moderation ab mit dem Vortrag des Gedichtes „Am heiligen Abend“ von Moritz Gottlieb Saphir, um dann wiederum zum Abschluss gemeinsam mit dem Forum, das in Haaren so beliebte „Et Chreskenk well komme“ in Öecher Mundart zu singen. Klaus Dornseifer und Helmut Vondenhoff bedankten sich bei allen Mitwirkenden, Mitarbeitern, bei Lehrer Quadflieg und bei den Besuchern und wünschten Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2013.

HV

Dr. Klaus Dornseifer, bewährter Moderator, führt gekonnt und sicher durch das Programm

HV

Anita Volders und Gerhard Dünnwald, met Öecher Tüen und Öecher Klang

HV

Kinder der GGS Haaren, Am Haarbach mit ihrem Rektor Norbert Quadflieg

HV

Rektor Quadflieg liest aus dem Klassenbuch von 1893, Schulausfall wegen Eis und Schnee

HV

Song aus Südkorea, Spitzenpianistin bei unserer Matinée in Haaren

HV

Alexander Wagner, hoffnungsvoller Nachwuchs am Klavier,
Klavierschule Piano-Studio

HV

Felix Prümmer und sein Partner mit ihren Lehrerinnen an Geige und Cello

HV

Die Harfinistin Daniela Wolff spielte sich in die Herzen der Besucher/innen





Unser aktuelles Jahrbuch
Mit interessanten Themen wie Gasthäuser, Überschwemmung, Quinx.
Erhältlich beim Verein z.B. montags 10-12 Uhr im Heimatforum
Nächste Termine:
Sa, 25.05.2019
Halbjahresfahrt nach Rhöndorf und Maria Laach
8 Uhr St. Gemanus, 8:15 St. Hubert
Anmeldung erforderlich

Di, 04.06.2019
Dienstagstreff und Verzällabend
19 Uhr Heimatforum

Sa, 15.06.2019
Wanderung rund um den Birkenhof in Venwegen
10:00 Uhr Welsche Mühle
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.