HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
30.09.2012

Mühlenfest in der Welschen Mühle

Bericht: Helmut Vondenhoff

Wenn der Herbst sich mit bunten Farben ankündigt, wenn die Felder und Bäume voller Früchte sind, wenn Erntedankfeste gefeiert werden, dann steigt auch seit mehreren Jahren das Mühlenfest des Heimatvereins in der Welschen Mühle. Auch hier holen wir den Herbst und die Ernte in den Innenhof der alten Mühle am Haarbach als Dekoration und Rahmen für unsere jährliche Ernte-Dankmesse. Mit Kaplan Fritz, mit großer Kinderschar der Haarener Pfarre, mit vielen Bewohnern des nahen Seniorenzentrums Am Haarbach und zahlreichen Besuchern aus unserem Ortsteil und darüber hinaus, feierten wir bei strahlendem Herbstwetter gemeinsam die hl. Messe. Bewunderns- und sehenswert waren wieder die Vorführungen der Kinder die die Themen des Erntedanks, des Hungers in der Welt und der Nahrung für die Bevölkerung der Welt in bewegten Spielen und Texten wiedergaben. Im weiten Rund des Mühlenhofes fanden leider nicht alle Besucher einen Sitzplatz, zu groß war der Andrang, die morgendliche Messe führt immer mehr Gläubige, die den Tag mit uns beginnen wollen, zu uns. Wie gewöhnlich starteten wir nach der Messe mit dem Frühschoppen, gepflegte Getränke und fleißige Bedienungen sorgten dafür, dass niemand durstig blieb, für gute Unterhaltungsmusik zeichnete sich diesmal die Haarener Sound Factory aus, mit seiner Technik und seinen Geräten wusste Manfred Hermanns stets die passenden Titel und Stücke zu spielen die unsere Stammgäste von ihm schon erwarten. Im Angebot waren wieder 2 Mahlvorgänge mit dem alten Mahlwerk vorgesehen, die aber im späten Nachmittag auf Grund des Besucherinteresses auf 3 Vorgänge erweitert wurden. Besonders groß war die unerwartete Nachfrage nach unseren Mehlsäckchen die reißenden Absatz fanden, bei 40 verkauften Säckchen gab es bald keine Vorräte mehr. Im Mühleninnern lief eine permanente digitale Bilderschau die die bewirtschaftete Welsche Mühle im Nachkriegszustand zeigte, die Zerstörungen durch das Hochwasser von 1962, den Verfall der Mühle, Restaurierung des Gebäudes, Übernahme durch die Stadt Aachen, Erneuerung des Mühlrades und Reparatur des Mahlwerkes. Besonders die alten Bilder der Mühle weckte das Interesse der großen und kleinen Besucher, mancher sah die Bilderschau gleich zweimal. Einem begnadeten Maler und Architekten aus Haaren hatten wir in der oberen Etage der Mühle eine Bilder-Ausstellung gewidmet. Heinz Schopp, ein Enkel des Baumeisters und Architekten und Erbauer unserer Haarener Kirche St. Germanus, Heinrich van Kann, hat der Nachwelt eine Vielfalt von Zeichnungen, Linolschnitten, Aquarellen und Malereien hinterlassen. Hildegard Schopp, die Witwe des Malers und Mitglied in unserem Heimatverein, hatte die Bilder ihres verstorbenen Mannes freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Zum ersten Male im größeren Rahmen ausgestellt und einem breiteren Publikum zugänglich gemacht, fanden die Bilder von Heinz Schopp reges Interesse und begeisterten Zuspruch. Der Jugendchor Verlautenheide unter der Leitung von Marlies Bechtold-Buchmann sang sich am Nachmittag in die Herzen der immer wieder neu hinzu gekommenen Zuhörer, helle, frische jugendliche Stimmen sorgten bei meh-reren Chorliedern für beste Stimmung. Dass Jugend Trumpf ist und die Jugend gewonnen und begeistert werden muss, ist uns hinlänglich bekannt, nur die Jugend sichert unsere Zukunft. Deshalb holten wir uns auch die jugendliche Sängerin Nadine Nötzel aus Haaren zum Mühlen-fest um unser Publikum mit modernen Musikstücken von heute zu unterhalten. Für viele unserer Senioren/innen war es wohl das erste Mal dass sie aufmerksam, und mit der Musik mitgehend, nicht nur Lieder von Amy Winehouse, bis zum Ende angehört haben. Nadine bekam einen tollen Applaus und verabschiedete sich mit einer Zugabe und dem Versprechen wieder bei uns vor so einem tollen Publikum aufzutreten. Bei einem Zustrom von mehr als 600 Besuchern während des Tages sorgte unser Mitglied Gert Rams mit seinem Party-Service für gute Speisen-Bewirtung die liebend gerne in Anspruch genommen wurde. Ebenso bekannt wie begehrt ist unser Kuchenbuffet, liebevoll selbstgebackene Kuchen unserer Mitglieder-Frauen, alle als Spenden eingebracht, erfreuten jene die es lieber süß und cremig mochten.

Unsere Mann/Frauschaft in allen Bereichen der Mühle und des Festes, sei es im Verkauf, bei der Bedienung der Gäste und des Mahlwerkes, bei der Bilder-Ausstellung, bei Führungen durch die Mühle, bei den Vorbereitungen, bei den Nacharbeiten, wenn schon alle Gäste zu Hause sind und von einem schönen Tag schwärmen den sie beim Heimatverein hatten, alle die gespendet und geschmückt, organisiert und uns unterstützt und das Fest gestaltet haben, gilt unser Dank.

HV

Kinder der Pfarre, Mitgestalter der Messe

HV

Voller Begeisterung, mit Spiel und Gesang

HV

Dicht gefüllt, der Andrang ist wie immer groß

HV

Auch die Stehplatzränge sind vollbesetzt

HV

Der Jugendchor Verlautenheide, liebe Gäste

HV

Unser jüngster Besucher, 3 Wochen jung

HV

Im Innern der Mühle auch immer volles Haus

HV

Die charmante Sängerin Nadine Nötzel




Kalender 2019
mit 12 neuen Luftaufnahmen von Haaren
Kalender
erhältlich bei Sparkasse und VR-Bank in Haaren
Nächste Termine:
Di, 22.01.2019
Jahreshauptversammlung
19 Uhr Sängerheim

Di, 05.02.2019
Dienstagstreff und Verzällabend
17 Uhr im Heimatforum

Di, 12.02.2019
Vortrag und Mundartabend mit Gerhard Dünnwald
19 Uhr im Heimatforum
T-Shirt Unser neues Jahrbuch ist da!
Mit interessanten Themen wie Gasthäuser, Überschwemmung, Quinx.
Erhältlich bei Sparkassen und VR-Banken in Haaren und Verlautenheide und bei der Mayerschen sowie beim Verein z.B. montags 10-12 im Forum
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.