HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
11.12.2011

Vorweihnachtliche Matinée

Bericht: Helmut Vondenhoff

Alle Jahre wieder…., so beginnt ein bekanntes Weihnachtslied. Alle Jahre wieder lädt auch der Heimatverein Haaren/Verlautenheide die Mitbürger und seine Freunde aus den beiden Ortsteilen zu einer festlichen, vorweihnachtlichen Matinee ein. Bevor das Jahr sich dem Ende nähert, ist das schönste Fest des Jahres in Sichtweite. Zur Einstimmung auf dieses Weihnachtsereignis begrüßt der Heimatverein seit nunmehr 26 Jahren regelmäßig in der Aula der Ganztagsschule am Haarbach seine Gäste. Aus den ersten zaghaften Anfängen, ein Programm mit eigenen Kräften und Interpreten zu gestalten, entwickelte sich in den folgenden Jahren das musikalische und künstlerische Angebot immer mehr. Eine gesunde Mischung von Studierenden der Musikhochschule, Mundartinterpreten, OpernsängerInnen und Vereinsmitgliedern die die Vorträge einbrachten, gestalteten fortan das Programm. Ein Bezug zu Haaren, zu Aachen, aber auch immer zu Weihnachten fand sich stets im Unterhaltungsprogramm wieder. Wer von den langjährigen Besuchern erinnert sich nicht gerne an Hans Kals, den Schöpfer zahlreicher Geschichten und Gedichte, der manche Verse erst kurz vor Beginn der Matinee zu Ende schrieb und dann selbst in seiner geliebten Haarener Mundart vortrug? Ernst Fischer, ein Gründermitglied unseres Vereins, der mit seiner ausgebildeten Stimme unvergessliche Beiträge in zwei Jahrzehnten für seine und unsere Besucher lieferte? Willy Schell, Operntenor des Stadttheaters Aachen, immer ein gern gesehener und gehörter Gast unserer Veranstaltungen, nur um einige namentlich zu nennen. Schöne Stimmen und schöne Weisen galt es auch an diesem Sonntagmorgen zu genießen, einige frohe Stunden zu verbringen mit einem zeitgemäßen Programm, zusammengestellt und moderiert von unserem Mitglied und 2. Vorsitzenden Dr. Klaus Dornseifer. Nach der Begrüßung der rund 220 Besucher durch Helmut Vondenhoff, wurden 6 Jubilare des Vereins vom Vorsitzenden mit einer Ehrenurkunde für 25 jährige Mitgliedschaft geehrt. Seit 1986 halten Helene Frank, Walburga Briel, Matthias Hermanns, Helmut Sassen, Heinrich Schiffers und Rolf Richter dem Verein die Treue. Mit einem Dankeswort, verbunden mit dem Wunsch auf weitere lange Jahre Mitgliedschaft und einem verdienten Applaus des Publikums verließen die Jubilare die Bühne um den eigentlichen Start des Programms freizugeben. Der Jugendchor St. Hubertus aus Verlautenheide unter der Leitung von Marlies Buchmann-Bechtold brachte als erstes Lieder zu Maria, der adventlichen Gestalt, zu Gehör. Die Jugendlichen begeisterten wieder wie im letzten Jahr mit ihren fröhlichen, hellen Stimmen, der Schwung und die Freude die von der Chorleiterin am Klavier ausging, über-trug sich auf die Jugendlichen und ebenso schnell auf die Besucher. Studierende der Musikhoch-schule Aachen/Köln mit einem Gitarrenquartett unter der Leitung ihres Dozenten Hans-Werner Huppertz, spielten „Templo viejo“, Lieder mit Stimmung der Gitarre in der Renaissance von Michael Prätorius bis Johann Sebastian Bach. Die Geschichte der Aachener hl. Drei Könige, Kasper, Nieres en Veries die in der hl. Nacht von „Ponk“ (Pontviertel in Aachen) auszogen um ihre Gaben für das erwartete Christkind zu überbringen, wurde im Dialog von Gerhard Dünnwald, Rektor i.R. der Domsingschule, und Anita Volders vom Aachener Mundartclub vorgetragen. Öecher Platt vom Feinsten, auch für Haarener und Verlautenheidener Ohren ein Genuss, für unser zahlreichen Besucher/innen mit Migrantenhintergrund klang die Weihnachtsgeschichte in dieser Sprache eher seltsam, aber amüsant, manches der Kinder half den Eltern mit Erklärungen aus.

Der Liedermacher Markus Comouth mit seiner Gitarre spielte und sang zum Teil eigene Lieder aus seinem persönlichen Erlebnisbereich, die aber mit viel Gefühl und Hingabe gebracht, nachdenklich machten, ebenso das Lied welches das Konsumverhalten in der Weihnachtszeit kritisch unter die Lupe nahm. Karl Friedrich Koenen, ehemaliger Opernsänger, begleitet von Privatdozent Detlef Schubert am Klavier, stimmte in die adventlich weihnachtlichen Festgesänge ein mit „Tochter Zion“ von Georg Friedrich Händel, „Vom Himmel hoch“ eines unbekannten Komponisten, „..denn es ist Weihnachtszeit“ von Jester Hairston und „Heiligste Nacht“ eines weiteren unbekannten Komponisten. Die Kinder der Klavierschule Piano-Studio Haaren, Markus Schins, Alexander Wagner, Illona Mansikka, Alexandra Mai, Lisa Knauf und Paul Bacigalupo spielten sich im Nu in die Herzen der Zuhörer mit ihren Beiträgen ; Melodische Stücke für Klavier zu vier Händen „Sonntagscollage“, Sonatine Nr.1 op.36“ Muzio clementi“, Drei Stücke für sechs Hände; „An die Freude“ von Beethoven. Die Freude die die Kinder den Erwachsenen gaben, kehrte über den Applaus wieder in ihr eigenes Herz zurück. Wohl dem der solchen Nachwuchs hat, lassen wir ihn weiter pflegen und auftreten. Den Abschluss und gleichzeitigen Höhepunkt der Matinee gestaltete wieder der Jugendchor Verlautenheide mit bekannten Weihnachtsliedern. Dem Ohrenschmaus der schönen Lieder folgte ein Augen-schmaus, da eine eigens eingeübte Choreografie auf die Bühne gebracht wurde. Marlies Buchmann-Bechthold hatte in der Vorbereitung auf Weihnachten für die zahlreichen Auftritte des Chores dieses schöne Bild mit dynamischer Gesangsvorführung einstudiert. Zwei frisch und fröhlich vorgetragene Solopartien unterstrichen die Qualität und den hohen Ausbildungsgrad des gesamten Jugendchores. Gemeinsam zum Abschluss sangen die Besucher mit dem Chor und Marlies Buchmann-Bechtold am Klavier das Weihnachtslied in Öecher Mundart : „Et Chreskenk well komme“. Der Vorsitzende des Heimatvereins überreichte zum Ende Frau Buchmann-Bechtold als Anerkennung für Ihre tolle Unterstützung unserer Matinee den verdienten Blumenstrauß. Er bedankte sich bei den vielen Besuchern für ihr Kommen und bei Dr. Klaus Dornseifer, der brillant durch das Programm führte und wünschte allen im Namen des Heimatvereins Haaren-Verlautenheide ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr.

HV

Der Vorsitzende des Vereins begrüßte die Besucher der vorweihnachtlichen Matinee in der mit 220 Besuchern vollen Aula der Haarener Ganztagsschule.

HV

Fünf unserer 6 diesjährigen Jubilare, 25 Jahre Mitglied im Verein

HV

Rektor der Schule, Norbert Quadflieg

HV

Dr. Klaus Dornseifer, unser glänzender Moderator


HV

Das Sino-Gitarren-Quartett der Musikhochschule

HV

Der Jugendchor Verlautenheide mit der Chorleiterin Marlies Buchmann-Bechtold zur Eröffnung

HV

Gerhard Dünnwald und Anita Volders

HV

Liedermacher von Haaren, Markus Comouth

HV

Kinder der Klavierschule Haaren

HV

Sänger Karl Friedrich Koenen




Kalender 2019
mit 12 neuen Luftaufnahmen von Haaren
Kalender
erhältlich bei Sparkasse und VR-Bank in Haaren
Nächste Termine:
Di, 22.01.2019
Jahreshauptversammlung
19 Uhr Sängerheim

Di, 05.02.2019
Dienstagstreff und Verzällabend
17 Uhr im Heimatforum

Di, 12.02.2019
Vortrag und Mundartabend mit Gerhard Dünnwald
19 Uhr im Heimatforum
T-Shirt Unser neues Jahrbuch ist da!
Mit interessanten Themen wie Gasthäuser, Überschwemmung, Quinx.
Erhältlich bei Sparkassen und VR-Banken in Haaren und Verlautenheide und bei der Mayerschen sowie beim Verein z.B. montags 10-12 im Forum
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.