HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 126 
19.04.2011

Vortrag Israelreise November 2010

Bericht: Helmut Vondenhoff

Der Diakon der Pfarrgemeinde St. Andreas in der Soers, Prof. Dr. Hans-Karl Rouette, organisierte im November 2010 eine 10tägige Pilgerreise nach Israel. Der Vorsitzende des Heimatvereins erhielt dazu eine Einladung und schloss sich der 18köpfigen Gruppe an. Hans-Karl Rouette führte die Pilgergruppe aus Aachen durch das heilige Land und zu den heiligen Stätten. Seine Befähigung dazu hatte er sich bereits auf einer vorangegangenen Israel-Reise mit auszubildenden Diakonen erworben. Seine fundierten Kenntnisse über das heilige Land und der biblischen Geschichte vermittelte er gemeinsam mit einer israelitischen Fremdenbegleiterin, seiner Gruppe in hervorragender Weise. Fotografisch hatte Helmut Vondenhoff die Erlebnisse, die besuchten Orte, die Besonderheiten des Landes und der Menschen die dort leben, festgehalten. Die Bilderschau mit dem Wortbeiträgen und Ausführungen von Hans-Karl Rouette befasste sich ja überwiegend mit der Thematik des heiligen Landes. Auf den Spuren Jesus in Israel, von Betlehem bis Jerusalem, über jüdisches Leben in Galiläa, das überwältigende Zeugnis religiöser Vielfalt in Jerusalem über die Herodes Dynastie, über die Rolle der Römer in Palästina. Wenn man die Via Dolorosa und die Grabeskirche besucht, stellt sich dann nicht die Frage: Ist eine geistige Einkehr in der Karwoche an diesen Stätten noch möglich, verdrängen die zahllosen Touristen und Pilger nicht die Bilder die die Karwoche uns eigentlich liefert? Welche Bedeutungen haben Caritaseinrichtungen wie das Caritas-Babyhospital in Betlehem für die Palästinenser und die Flüchtlingslager? Ist ein Zusammenleben von Juden, Christen und Arabern, wie es in einigen Friedensdörfern praktiziert wird, auch für das gesamte Land denkbar? Ist Frieden in Israel überhaupt möglich? Mit viel Verständnis und Liebe zum heiligen Land, aus tiefer innerer Gläubigkeit heraus, mit absoluter Geschichtsfestigkeit stellte Hans-Karl Rouette auch manche kritische Frage, auf die wir bis heute trotz umfangreicher Forschungen noch keine endgültige Antwort haben. Die 55 Besucher dieses Vortrages dankten dem Vortragenden für seine ausführlichen und eingehenden Worte zu den Bildern aus Israel mit einem lang anhaltendem Applaus.

HV

Prof. Dr. Hans-Karl Rouette begeisterte seine Zuhörerschaft, voller Andacht….

HV

….lauschte man seinen Worten und spendete einen verdienten Applaus

HV

Grenzmauer in Jerusalem

HV

Klagemauer in Jerusalem

HV

Vorhof zur Geburtskirche in Betlehem

HV

Palästinenserkind im Caritas-Baby-Hotel

HV

Eingang zum Palästinenserlager in Betlehem

HV

Ausgrabungsstätte in Qumran

HV

Händler auf dem Berg der Versuchung

HV

Beim Besuch einer jüdischen Synagoge





NEU! Das 2. Halbjahresprogramm 2019 steht als PDF bereit und kann hier angesehen werden.

Nächste Termine:
Di, 06.08.2019
Begegnungsabend
19:00 Heimatforum
Themenschwerpunkt Mundart

Di, 13.08.2019
Vortrag "50 Jahre Friedenskapelle"
19:00 Heimatforum
von Franz-Josef Heuser

Sa, 31.08.2019
Halbjahresfahrt Vogelsang und Malmedy
8 Uhr St. Germ., 8:15 St. Hubert
Anmeldung erforderlich, siehe Programmheft
Tag des offenen Denkmals
8. September 2019

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Welsche Mühle
Aachen-Haaren - Mühlenstraße 19
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.