HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 105 
23.10.2010

Wanderung an der Geul um Wijlre

Bericht: Helmut Vondenhoff

Käthe Henn hatte eine Wanderung entlang der Geul in der Umgebung von Wijlre in Süd Limburg ausgesucht. Bei bestem „Heimatverein-Wetter“ wollten 29 Mitwanderer die Landschaft kennen lernen die uns Olaf op den Kamp so vortrefflich in seinem Vortrag über Süd Limburg geschildert hatte. Durch weite und grüne Täler fließt die Geul, von der belgisch-niederländischen Grenze bei Plombieres kommend, über Epen und Mechelen durch Wijlre um letztendlich in die Maas zu münden. Es ist eine Freude, den Boden, die reine Luft, die Flora und Fauna in diesem aparten Milieu mit seiner Harmonie zu erleben, dieses weit ausladende Naturgebiet zu durchwandern und kennen zu lernen. Am Bahnhof in Wijlre, unserem Startpunkt, machte an diesem Samstagmorgen die alte historische Dampfeisenbahn Station, sie war mit Kindern und Fahrgästen auf Rundreise die später in Simpelveld am Zielort endet. Wir machten uns aber auf um die Landschaft um Wijlre, dem Standort der Brands-Bier-Brauerei, entlang der Geul zu durchwandern. Mergelland und Heuvelland sind die Bezeichnungen für diesen schönsten Teil der Süd-Limburger Landschaft, so mancher Heuvel, Hügel, wurde dann auch bestiegen. Der Ausblick von den Hügel in die Täler in der sich die Geul windet, belohnt den Wanderer/in für die kurzzeitige Mühe und die etwas schnellere Atmung während des Anstiegs. Waldflächen, Ackerland, Wiesen und malerische Fachwerk-Bauernhäuser prägen unterdessen die Landschaft mit. Der Wanderer findet auch hier gastliche Einkehrmöglichkeiten auf einfachen Höfen die mit ihren Streckenprodukten zu jeder Jahreszeit typisches für Süd-Limburg auf den Tisch bringen. Einen Zwischenstopp legten wir unterwegs auf einem solchen Hof ein, die Temperatur ließ es gerade noch zu dass wir draußen sitzen konnten und uns am warmen Schokomel mit Sahne, und an einem leckeren Kopje Koffie erfreuten. Auf dem Rückweg nach Wijlre passierten die Wanderer eine noch in Betrieb befindliche unterschlächtige Wassermühle deren Räder vom Wasser der Geul angetrieben wird. Für Mühlenfans aus Haaren ein besonderes Erlebnis. Zur gemütlichen Einkehr fuhren wir nach Mechelen, zur „Alten Schmiede“, ein besonders schönes Lokal mit gastfreundlicher Wohnzimmeratmosphäre, hier fühlt man sich echt wohl und heimisch in Süd-Limburger Umgebung nach einer mehrstündigen Wanderung.

HV

Weite Wiesenwanderwege laden uns ein

HV

Immer wieder treffen wir auf die Geul

HV

Zwischenstopp auf einem typischen Gasthof

HV

Entlang an einem Stauarm der Geul zur Wassermühle

HV

Schnell ein Gruppenfoto vor der historischem Mühle

HV

Selten zu sehen, ein doppeltes Mahlwerk an dieser Getreidemühle




Tag des offenen Denkmals
8. September 2019

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Welsche Mühle
Aachen-Haaren - Mühlenstraße 19
Nächste Termine:
Di, 06.08.2019
Begegnungsabend
19:00 Heimatforum
Themenschwerpunkt Mundart

Di, 13.08.2019
Vortrag "50 Jahre Friedenskapelle"
19:00 Heimatforum
von Franz-Josef Heuser
Das neue Halbjahresprogramm steht hier in Kürze zur Verfügung
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.