HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
23.05.2010

Fahrt ins flämische Limburg nach Hasselt und Tongeren

Bericht: Helmut Vondenhoff

Ein Ausflug in die Römerzeit, gemeinsam mit den Heimatfreunden Laurensberg, unter fachkundiger Führung unseres Mitgliedes Dietmar Kottmann gab uns tiefe Einblicke in die römische Vergangenheit unserer erweiterten Region. Erste Ansiedlungen entstanden etwa zu der Zeit als die Römer sich im heutigen flandrischen Limburg niederließen. Hasselt als Stadt entstand im Mittelalter, und Tongeren ist mit rund 2000 Jahren die älteste Stadt Belgiens. Dietmar Kottmann, ein ausgewiesener Kenner der Römischen Geschichte, bereitete uns schon bei der Hinfahrt nach Hasselt mit fundierten Geschichtshintergründen auf den Besuch sehr ausführlich vor. In Hasselt teilten die 64 Mitreisende sich in 2 Gruppen zur Stadtführung auf um die gemütliche nette kleine, eher mittelalterliche Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Dabei blieb auch noch Gelegenheit das beliebte „in der Sonne auf der Terrasse sitzen“ zu genießen.

In Tongeren war unser Haupt-Ziel das 2009 neu eröffnete Gallo-Römische-Museum. Ein Museumstrakt über drei Ebenen, mit einer Ausstellung die an Reichhaltigkeit von archäologischen Funden aus der Römerzeit kaum zu beschreiben ist. Hier haben Wissenschaftler Funde des damaligen Lebens und der Zeit zusammengetragen die einen hervorragenden Überblick geben über den hohen Standard der Technik und des Handwerks. Dank der Führung und der qualifizierten Ausführungen von Dietmar Kottmann erlebten wir 1800-2000 Jahre später die Römer als Besatzer, Krieger, aber auch als Entwicklungshelfer und Städtebauer für die damals besetzten Gebiete. Sie bauten nicht nur Fernstraßen über die die benötigten Güter und Geräte schneller verfügbar wurden, sie errichteten eine Ordnung über Jahrhunderte auch für die dort ansässige Bevölkerung. Ausgrabungen zeugen heute noch vom hohen Stand der römischen Wohnkultur, sichtbare Zeugen sind erhaltene Grundmauern von Gebäuden im Stadtinnern von Tongeren. Bleibendes Kulturgut für vergangene Generationen, aber noch mehr für kommende Generationen ist in Tongeren zu sehen, wir waren dabei und haben es erfahren wie römisches Leben einmal war.

HV

Mit zwei Vereinen im Doppeldecker nach Hasselt

HV

In der Sonne die besondere Atmosphäre der Terrasse

HV

Römische Grundmauerreste vor der Basilika in Tongeren

HV

Dietmar Kottmann erklärt das Stadtmodell der römischen Zeit ....

HV

... und zeigt noch einmal anhand der Karte die Topografie Tongerens

HV

Die Basilika in Tongeren, ein eindrucksvolles Gebäude in der Stadt. Ganz in der Nähe des sonntäglichen Flohmarktes, der regelmäßig von vielen Aachenern besucht wird, Basilika mit Turm

HV

Rast zwischen mittelalterlichen Mauern in der schönen Altstadt




Kalender 2019
mit 12 neuen Luftaufnahmen von Haaren
Kalender
erhältlich bei Sparkasse und VR-Bank in Haaren
Nächste Termine:
Di, 22.01.2019
Jahreshauptversammlung
19 Uhr Sängerheim

Di, 05.02.2019
Dienstagstreff und Verzällabend
17 Uhr im Heimatforum

Di, 12.02.2019
Vortrag und Mundartabend mit Gerhard Dünnwald
19 Uhr im Heimatforum
T-Shirt Unser neues Jahrbuch ist da!
Mit interessanten Themen wie Gasthäuser, Überschwemmung, Quinx.
Erhältlich bei Sparkassen und VR-Banken in Haaren und Verlautenheide und bei der Mayerschen sowie beim Verein z.B. montags 10-12 im Forum
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.