HV Wappen
Startseite

Haaren

Ortsgeschichte
Historische Bilder

Heimatverein

Veranstaltungen
Heimatforum
Publikationen
Projekte
Pressespiegel
Vereinsgeschichte
Vorstand, Satzung
Mitgliedschaft
Kontakt

Unser Archiv

Sonstiges

Links
Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss
Heimatverein
 Bericht Nr. 050 
26.09.2009

Wanderung auf dem Naturerlebnispfad

Bericht: Helmut Vondenhoff

Am alten Grenzübergang von Vaals nach Aachen, von den Niederlanden nach Deutschland, traf sich unsere Gruppe um unter der Leitung von Dietmar Kottmann den Weg zum Dreiländerpunkt über den Naturerlebnispfad zu nehmen. Mit Dietmar Kottmann, Vereinsmitglied unseres Heimatvereins und einer weiteren Teilnehmerin der Laurensberger Heimatfreunde, sowie Hubert Schoenen ehemaliger Landwirt auf Gut Mauenfeld am Ravelsberg, waren wir 18 wanderwillige und wissbegierige Samstagsausflügler. Es hatte sich gelohnt einen versierten Wanderführer zu gewinnen denn Dietmar Kottmann hat sein ganzes geologisches, geografisches und geschichtliches Wissen dieser Region und speziell des Vaalser Berges spannend vermittelt. Mit Hilfe zahlreichen Karten, Anschauungstafeln und Skizzen alter ehemaliger Zustände von Grenzen, Städten und Ländern konnten sich alle schnell ein Bild machen dass außerhalb Haarens im alten Grenzgebiet vieles geschehen ist. Doch auch im nahen Wald des Vaalser Berges hat sich in jüngerer Vergangenheit einiges verändert, das Klassenzimmer im Wald für die kleinen Besucher aus der Stadt spricht dafür. Die Stadt Aachen hat ein begehbares Klassenzimmer mit natürlichen Materialien und verschiedenen Bodenbeschaffenheiten zum begehen mit bloßen Füssen und geschlossenen Augen geschaffen. Hier werden die Sinne wieder an die Natur herangeführt, man erlebt wieder natürliches Fühlen in natürlicher Umgebung. Doch führte uns der Weg nach oben zum Dreiländerpunkt durch den Aachener Wald noch an mehrere dieser neuen Einrichtungen heran und alles Angebotene wurde erfolgreich von unseren Teilnehmern genutzt. Auch der alte Landgraben, der alte Gemmenicher Weg, heute nur noch eine zugewachsene tiefe Fuhrt im Wald, alte Grabungsvertiefungen, Steinbrüche die Baumaterial für die Stadt Aachen lieferten, erregten unser Interesse. Historie und Historisches gab es zu sehen und zu hören in vielfältiger Weise, im Wechsel von einem Land zum anderen.

HV

Wie immer bei unseren Wanderungen hatten wir einen Pakt mit dem Wettergott getroffen, bei strahlendem Herbstwetter und gut gelaunt traf man sich am kleinen Zoll am Grenzübergang. Hier steht noch einer der dreizehn erhaltenen letzten Adlersteine, ehemalige Grenzsteine der Stadt Aachen. Zu sehen hinter der kleinen Wacht, dem kleinsten Zollmuseum der Welt, auf Vaalser Gebiet in der Akerstraat.

HV

Dietmar Kottmann weiß fast alles

HV

Auf alten Pfaden und Wegen im Wald gibt’s viel zu sehen

HV

Eine Riesenschaukel mitten im Wald, macht auch den Erwachsenen Spaß

HV

Millionenfaches Fotoobjekt, der Dreiländerpunkt, auch für uns

HV

Auch am Dreiländerpunkt gibt es noch einen Adlerstein

HV

Im Spagat geht es auf dem Naturerlebnispfad über die Grenze durch zwei Länder





NEU! Das 2. Halbjahresprogramm 2019 steht als PDF bereit und kann hier angesehen werden.

Nächste Termine:
Di, 06.08.2019
Begegnungsabend
19:00 Heimatforum
Themenschwerpunkt Mundart

Di, 13.08.2019
Vortrag "50 Jahre Friedenskapelle"
19:00 Heimatforum
von Franz-Josef Heuser

Sa, 31.08.2019
Halbjahresfahrt Vogelsang und Malmedy
8 Uhr St. Germ., 8:15 St. Hubert
Anmeldung erforderlich, siehe Programmheft
Tag des offenen Denkmals
8. September 2019

Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur
Welsche Mühle
Aachen-Haaren - Mühlenstraße 19
    © 2019 Heimatverein Haaren / Verlautenheide 1984 e.V.