22./23.04.17 Lustige Welt der Tiere mit Trude Adler

von Helmut Vondenhoff

Schon zum zweiten Male bot der Heimatverein der Künstlerin, ehemaligen Lehrerin und Schulgründerin Trude Adler im Heimatforum Gelegenheit, ihre Kunstgegenstände für einen guten Zweck zu veräußern. Wieder waren es  die Flüchtlingskinder aus Mosambik, die in einer christlichen Schule in Mwera auf Sansibar die Landessprache,  Englisch, Schreiben, Lesen und Rechnen lernen, für die der Verkaufserlös und die Spenden als Unterstützung gedacht waren. Die Eltern der Kinder sind sehr arm. Als Flüchtlinge in einem fremden Land sind sie praktisch mittellos, es fehlt an allem. Schulgeld können sie nicht bezahlen, der Staat gibt keine Mittel, um die Schule zu finanzieren. Dennis Mayemba und Trude Adler gründeten diese Schule am 08.12.2013 für Flüchtlingskinder. Seitdem sammelt Trude Adler unermüdlich Spenden, damit den Kindern geholfen wird und diese Schule weiter existieren kann. Mit Günther Sander haben wir einen verlässlichen Pressepartner, der auch dieses Mal die Werbekampagne für die Veranstaltung mit einem halbseitigen Artikel in den beiden Aachener Tageszeitungen startete. Mit Plakaten, Verteilung von Flyern, Mundpropaganda im Verein und im Bekanntenkreis in Haaren und im Umfeld von Trude Adler erreichten wir doch wieder ein interessiertes Publikum. Das Thema: „Lustige Welt der Tiere“ mit all den ausgestellten Stücken fand schnell die Aufmerksamkeit der Besucher/innen. Zudem der 2. Vorsitzende des Heimatvereins, Dr. Klaus Dornseifer, eine zündende Begrüßungs- und Eröffnungsrede hielt, indem er auf die beruflichen, künstlerischen und menschlichen Vorzüge und das Wirken von Trude Adler einging. Besser hätte man die Situation und Bemühungen der Hilfsaktion nicht schildern können. Eine Vernissage mit musikalischer Umrahmung und erklärenden Worten von Trude Adler zu den Ausstellungsgegenständen öffnete die Herzen der Besucher/innen und förderte aber auch die Spendenbereitschaft und die Kauflust für die lustigen Tiere aus Trude Adlers künstlerischer Hand und schöpferischer Werkstatt. Schnell hatten sich Besucher/innen wieder ihre Favoriten in der lustigen Tierwelt reserviert, denn in zwei Tagen, die die Ausstellung geöffnet war, ging so manches schöne Ausstellungsstück für einen guten Zweck in anderen Besitz über. Als besonderes Spendenschmankerl für die Schüler der Trude Adler School hatte unser Mitglied und Vorsitzender der DJK FV Haaren, Adi Hermanns, eine komplette Fußballtracht mit Spielball und Transporttasche mitgebracht. Die Freude über diese Erfüllung eines bereits länger gehegten Wunsches der Schuljugend war bei Trude Adler und ihren Sympathisanten  bereits riesengroß, um wie viel mehr wird die Freude erst sein, wenn die Trikots zum ersten Male getragen werden? Fünf Patenschaften zur Unterstützung der afrikanischen Schulkinder wurden abgeschlossen. Ein Mitglied unseres Vereins spendete weit über 400 Euro, die auf ihrer Feier zum 80.Geburtstag von den Gratulanten überbracht wurden. Alle Spenden und Gelder auch dieser Veranstaltung gehen wieder direkt und ohne jeden Abzug über das Aachener Hilfswerk Misereor an die Bedürftigen in Sansibar. Gute Taten für Trude Adler, gute Taten für Flüchtlingskinder, wir konnten wieder mithelfen.

Der Start zur ersten Werbeaktion mit G. Sander

Begrüßungsrede von Dr. Klaus Dornseifer

In Gedanken noch in Afrika? Trude Adler

Musikanten sind in der Stadt, und bei uns

Zahlreiche interessierte Besucher/innen

Bei der feierlichen Begrüßungsrede, Andacht

Eines der Kunstobjekte von Trude Adler

DJK FV und Adi Hermanns als Trikot-Spender