01.12.15 Glühweinabend bei der AWO

von Helmut Vondenhoff

Schon traditionell wird der erste Dienstagstreff im Monat Dezember für unsere Mitglieder in den Räumen der AWO-Haaren abgehalten. Mit Glühwein, Süßigkeiten, Leckereien, guter Laune und der Bereitschaft, einen schönen Abend gemeinsam zu verbringen, feiern wir so schon seit Jahren einen fröhlichen Adventstreff. Über mangelnden Zulauf brauchten wir uns auch dieses Mal nicht zu beklagen, zumindest fanden alle Besucher/innen einen Sitzplatz, anders als es bei unserer letzten Buchvorstellung der Fall war. Marlies Hilger, von ihrer Op genesen und zurück aus der Reha-Maßnahme, hatte es sich auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, uns den Glühwein für diesen Abend zu spendieren. Die freundlichen Helfer/innen der AWO besorgten schon vorher die vorweihnachtliche Dekorationen und den Tischschmuck, so dass für unsere fleißigen Mitgliederfrauen noch genügend Platz und Raum für selbstgebackene und mitgebrachte Süßigkeiten blieb. Kurt Müller, erfahrener Glühweinzubereiter, konnte schon vor Beginn der Veranstaltung die ersten Kostproben des edlen Getränkes an die ungeduldigen Gäste verteilen. Die arbeitenden Gastgeber/innen der AWO gehörten selbstverständlich zu den ersten Probanten der roten Köstlichkeit aus stilgerechten Bechern, versorgten sie uns doch den ganzen Abend auch noch mit anderen Wunsch-Getränken. Eine ganz starke Mitglieder-Fraktion aus Verlautenheide besuchte uns dieses Jahr in Haaren und wurde vom Vorsitzenden Helmut Vondenhoff besonders begrüßt, worauf Marlies Ahn den ersten Publikums-Beitrag in Form eines Gedichtes leistete. Hubertine Glaubitz schloss sich gleich an und trug mit einem heiteren Gedicht dazu bei, die allgemeine fröhliche Stimmung noch zu heben. Ein Mundartgedicht von Hein Engelhardt, wo es um eine verpasste Weihnachtsgratifikation ging und es am Ende nur noch Printen gab, trug Helmut Vondenhoff vor. Wie in jedem Jahr war es bei der AWO gemütlich, alle fühlten sich sichtlich wohl, dem Glühwein wurde zugesprochen, stimmungsmäßig und unterhaltungsmäßig war der Abend wieder gelungen. Es ist wie früher in den Zusammenkünften Haarener Familien, wenn sich unsere Mitglieder zu einem Treffen zusammenfinden. Das Gefühl unter sich, fröhlich und entspannt zu sein, Freund unter Freunden zu sein, sie suchen und sie finden es im Heimatverein. Der Einladung unseres Vereins sind viele Mitglieder gefolgt, um einen vergnüglichen Abend zu verbringen. Den hatten sie über mehrere Stunden, und sie dankten es uns mit großzügigen Spenden am Ende der Veranstaltung. Der Dank wurde weitergegeben an Marlies Hilger, Kurt Müller und an die großartigen Helferinnen der AWO sowie an alle, die bei der Vorbereitung geholfen hatten.

.

Kurt Müller, Glühweinzubereiter, alle Jahre wieder, zuverlässig und arbeitsfreudig

Die edle Spenderin mit Kurt Müller, verliebte und stolze Blicke wie am ersten Tag

Im Vordergrund unsere Gäste und Mitglieder aus Verlautenheide

Anders als bei der Buchvorstellung gab es Sitzplätze für alle

Ein Lächeln unserer Mitglieder für das Fotoalbum und für das Internet

Lange vermisst, jetzt wieder dabei, unsere Mitglieder Barbara und Manfred Denis

Fleißige Mitarbeiter/innen der AWO - Haaren

Freundlich, nett und hilfsbereit, hier fühlen wir uns wohl