27.01.15   Mitgliederversammlung im Sängerheim

von Helmut Vondenhoff

 


Mitgliederversammlungen eines Vereins spiegeln in den meisten Fällen die Situation und die Stimmung der Gemeinschaft wieder. Von kontrovers geführten Diskussionen, über rege Teilnahme bis zur völligen "Friede, Freude, Eierkuchen"- Stimmung ist schon alles da gewesen. Dem Heimatverein standen wieder Neuwahlen ins Haus. Entsprechend groß und rege war die Teilnahme der Mitglieder und der Besuch unserer Versammlung. Fränkis Sälchen war bis auf den letzten Platz besetzt. War es die Erwartung, wie die Vorstandswahlen ausgehen würden oder war es die Ankündigung, dass Angelika Kutsch vom Kabarett Öcher Nölde mit einem Vortrag auftreten würde? Es scheint in den letzten Jahren mit oder ohne Gastauftritt immer ein volles Haus garantiert zu sein. Unsere Mitglieder stehen treu zu ihrem Verein und kommen wenn man sie ruft. Wie wir es von unseren Dienstagstreffs kennen und gewohnt sind, war der Veranstaltungsraum schon eine halbe Stunde vor Beginn fast voll besetzt. Der Vorsitzende konnte die Versammlung ordnungs- und satzungsgemäß mit der Begrüßung von 69 Mitgliedern eröffnen und mit der Ehrung der Verstorbenen des letzten Jahres die Mitgliederversammlung starten. Nach dem Verlesen der Geschäftsberichte von Geschäftsführung, Vorstand und Kassiererin, die ohne Hinterfragen oder Kommentare zur Kenntnis genommen wurden, berichtete der Kassenprüfer Bernhard Pfeiffer über die Kassenprüfung, die er mit Heribert Schroeder vorgenommen hatte. Er bescheinigte der Kassiererin eine ordnungsgemäße und genaue Buch- und Kassenführung, eine übersichtliche Anlage der umfangreichen Buchungsunterlagen und empfahl der Versammlung die Entlastung der Kassiererin. Auf Vorschlag des Vorstandes fungierte unser Mitglied Dr. Siegfried Graf als Versammlungsleiter. Er würdigte die Arbeit, die der Vorstand im vergangenen Jahr geleistet hatte, und er empfahl den Mitgliedern, den Vorstand zu entlasten. Da die Vorstandsmitglieder nach drei Jahren neu zu wählen waren, leitete Dr. Graf auch die Wahl des ersten Vorsitzenden. Aus Mangel an weiteren Vorschlägen fiel die Wahl wieder auf den bisherigen Vorsitzenden Helmut Vondenhoff. Es gaben 68 Mitglieder dem alten und neuen Vorsitzenden ihre Stimme. Dieser stimmte der Wiederwahl zu. Er bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen und teilte mit, dass diese seine letzte Amtszeit sein würde. Der Vorsitzende leitete dann wieder die Versammlung und ließ über die Wiederwahl der übrigen Vorstandsmitglieder abstimmen. Alle Vorgeschlagenen wurden einstimmig  wiedergewählt, genau wie die Mitglieder der Arbeitskreise und Beisitzer. Hier kamen mit Heide Regener und Erich Senden zwei weitere Mitglieder hinzu. Egidius Stassar schied aus Altersgründen aus. Er, der lange Jahre fleißig mitarbeitete, erhielt den Dank des Vorsitzenden und einen verdienten Applaus der Mitglieder. Nach der harmonisch verlaufenen Versammlung erfreute uns wieder einmal Angelika Kutsch von der Kabarettgruppe "Öcher Nölde" mit zwei tollen Vorträgen in Aachener Mundart. Als neue Schützenkönigin in Burtscheid erlebten wir sie auf der Bühne, als ob wir selbst beim Schützenfest dabei gewesen wären. Ein Vortrag über Schönheitsbehandlungen an und bei Frauen rundete den Beitrag ab. Ein höchst verdienter Applaus war ihr von allen Besuchern sicher.

Die Mitgliederversammlung 2015 im Sängerheim beim Fränki.
Der alte und zugleich neue Vorstand des Heimatvereins Haaren-Verlautenheide.
von links: U.Neumann, F.J.Heuser, H.Vondenhoff, K.Henn, Dr. K.Dornseifer
Karl Pütz möchte gerne das Mahlwerk der Mühle nutzen und den Weiher wieder füllen.
Unser Kassenprüfer Bernhard Pfeiffer mit dem Kassenprüfer-Bericht.
"Et Jeli" von den Öcher Nölde bei ihrem Vortrag über das Schützenfest.
Angelika Kutsch, wie sie ihre Zuhörer begeistert, mal ernst.....
.......und mal wieder heiter, meistens heiter.