11.03.14   Dienstagtreff und Verzällabend

von Helmut Vondenhoff

 


Der erste Dienstagstreff  verschob sich im März um eine Woche wegen der vorangegangenen Karnevalsveranstaltungen. An diesem Abend besuchten uns neben der normalen Laufkundschaftbesucher/innen unsere Mitglieder Wolfgang Graf aus Burtscheid und Erwin Bree aus Würselen. Wolfgang Graf, abstammend aus der früheren Bäckereifamilie Graf in der Kochstraße, Enkel von Willy Graf, ist nicht nur interessiert in Ahnenforschung und Familiengeschichte, interessiert sich jetzt für das Bäckereiwesen seines früheren Heimatortes, er möchte eine Arbeit über die ehemaligen Bäckereien in Haaren schreiben. Nachdem wir einiges Bildmaterial über die Bäckerei-Familie Graf von Elfriede Bodelier erhalten haben, können wir Wolfgang mit Graf-Bildern, aber auch mit weiteren Archiv-Bildern über Haarener Bäcker behilflich sein. Themenbilder aus unseren Archivdateien sind Dank der präzisen Arbeit unserer Archivare leicht auffindbar und stehen in wenigen Minuten zur Verfügung. Erwin Bree hat uns im letzten Jahr bei der Suche nach Klassenbilder aus Verlautenheide und bei der Suche nach Schüler/innen-Namen schon sehr gut unterstützt und geholfen. Er hatte ein dickes Fotoalbum im Gepäck, Familienbilder über drei Generationen, Verwandtschaft aus Verlautenheide und Haaren. So manches vertraute Gesicht aus dem Haaren der 50er und 60er Jahre blickte einem entgegen beim Betrachten der schon etwas älteren Fotos. Ausflugsfahrten-, Jubilar-Ehrungen-, Arbeitsstätten-, Soldaten- und Hochzeitsbilder, Familienbilder, Kinderbilder, alles wichtige Bilder aus dem erlebnisreichen Leben der Abgebildeten. Erwin Bree hat wie viele andere vor ihm, nun auch den Wunsch mehr über seine Vorfahren, über seine Familie zu erfahren, viele seiner Verwandten leben nicht mehr, geblieben sind die Erinnerungen die die Bilder hergeben. Doch nicht alle Bilder geben Auskunft, nicht alle Bilder können die offenen Fragen beantworten, aber im Kreis des Heimatvereins beschäftigen sich einige Mitglieder mit diesen Themen und sind eifrige Helfer/innen. Besonderes die älteren Mitglieder in unseren Reihen verfügen noch über ausgezeichnete Namens- und Gesichter-Erinnerungen, sie sind die wertvollen Stützen bei so mancher Ermittlungstätigkeit. Mit Ausdauer und Geduld und mit vielen Fragen ergeben sich oft Nachforschungen die wertvoll für die Geschichte unseres Vereins, aber auch unserer Ortsteile sind. So konnte Erwin Bree aus unseren umfangreichen Bilddateien sehr viele Informationen beziehen über seinen früheren Wohnort Verlautenheide in dem er aufgewachsen ist, aber heute nicht mehr wohnt. Wir stellen immer wieder fest, dass ehemalige Haarener oder Verlautenheidener Bürger auf der Suche nach Vergangenem ihrer früheren Heimat bei uns anfragen. Einige Gründerväter des Heimatvereins haben schon 1984, speziell mit Hilfe von Eduard Beyer, damit begonnen Bilder-Material unserer Heimat zu sammeln und unserer Vergangenheit zu dokumentieren. Auch in der Jetztzeit unterstützen uns Bürger aus Haaren und Verlautenheide, wie Erwin Bree und andere, die uns ihre Bilder zur Auswertung zur Verfügung stellen, ihnen gilt unser herzlicher Dank.

Der Dienstagstreff wie immer gut besucht
Verzällchen für alle und über alles
Wolfgang Graf, Erwin Bree und Franz- Josef Heuser vor dem digitalen Archiv
Erwin Bree erkundet Vergangenheit in und um Verlautenheide am digitalen Kartenmaterial
Dazu zählen auch alte Bauernhöfe in Verlaunheide
Die Kirche St. Hubert aus anderer Sicht
In Erwin Bree`s Album gefunden Haarener Bürger in der 50er Jahren
Wolfgang Graf auf der Suche nach Bäckereigeschichte in Haaren, hier Graf, Kochstraße