15.12.13   Vorweihnachtliche Matinée

von Helmut Vondenhoff

Alle Jahre wieder, so heißt nicht nur ein bekanntes Weihnachtslied, alle Jahre wieder lädt auch der Heimatverein seine Mitglieder und Freunde zur Vorweihnachtlichen Matinee ein. In der Aula der Grundschule Haarbachtalstraße fanden dann auch alle ihren Platz um den kleinen und großen Künstlern zu lauschen die auf ihren Instrumenten und mit ihren Stimmen die Besucher/innen zu begeistern wussten. Wie in den Jahren zuvor hatte Dr. Klaus Dornseifer wieder ein ansprechendes Programm zusammengestellt, eine Mischung von klassischem und volkstümlichem Unterhaltungs-wert. Vor allem ist es der musikalische Nachwuchs aus Haaren der sich jedes Jahr bei uns präsentieren kann und soll. Mit Felix Prümmer, unserem jüngsten Mitglied und zukünftiger Kinderprinz von Haaren für das Jahr 2014, und Sana Ali Pasha auf der Geige, begleitet von ihrer Lehrerin Verena Foitzig am Cello begannen die musikalischen Vorführungen. Dr. Klaus Dornseifer moderierte in gekonnter und heiterer Weise das Programm und wusste auch zu jeder Gruppe oder zu jedem Solisten die richtigen Worte zu finden, so mancher Zwischenapplaus für die Künstler galt auch verdienterweise zum Teil Klaus Dornseifer. Lea Song, Studentin der Musikhochschulen Aachen und Köln, spielte auf dem Klavier wie eine Meisterin, sie entlockte dem braven Schulklavier ungeahnte und ungewohnte Tonfolgen in einem ungeheurem Tempo, jedoch melodisch und sehr hörenswert. Herbert K. Oprei, bekannter Interpret der Öcher Mundart, brachte auf seine spezielle humorvolle Art seine „Chrestmessjedanke op Öcher Platt“ zu Gehör, ein Genuss für die Freunde der Öcher Mundart, wäre die Matinee nicht zeitlich begrenzt, könnte man ihm eine Stunde lang mit Vergnügen zuhören. Schüler der Gemeinschaftsgrundschule waren auch dieses Jahr wieder mit dabei, unter der Leitung von Rektor Norbert Quadflieg hatten sie Vorträge einstudiert und geprobt. Für Rektor Norbert Quadflieg war es das letzte Mal dass er Schüler für unsere Matinee vorbereitet und begleitet hat, er wird im Jahre 2014 in den Ruhestand gehen und uns und seine Schule wohl hoffentlich als Gast besuchen. Die Pianoschule Haaren mit der Klavierspielerin Astoria Pazolla, stellte ihren guten Ausbildungsstand bei Jugendlichen einmal mehr unter Beweis, stolz und dankbar nahm die Jugendliche dann auch den ihr gebührenden Applaus entgegen. Ein weiteres Mal sahen und hörten wir Lea Song am Klavier die mit Kana Shirao am Violoncello im Duett klassische Weisen spielte, ein Team der musikalischen Sonderklasse, eine Augen- und Ohrenweide die beiden beim Spiel mit ihren Instrumenten zu erleben. Als junge Nachwuchskünstlerinnen präsentierte sich auch Lisa Prümmer mit Gesang, sie wurde begleitet von Anna Carduck am Klavier. Beeindruckend und klar die Stimme von Lisa Prümmer, erfrischend, selbstbewusst  und fest sang sie u.a. „Amazing Grace“ einen bekannten Text von John Newton, mit diesem Lied wurde die 2012 allzu früh verstorbene Whitney Housten berühmt und bekannt. Auch den beiden Mädels galt für ihre gelungene Vorstellung ein besonderer Applaus. Ehemalige Messdiener aus der Pfarre Christus unser Bruder, heute erwachsen und junge Männer , haben sich der Musik verschrieben, unter dem Namen SLAP haben die vier jungen Männer Fabian Bechtold, David Kolkenbrock, Maik Sessek und Ales Sushcheyv eine Band gegründet. Sie spielten und sangen moderne englischsprachige Musikstücke die aber beim Publikum auch auf der Matinee gut ankamen. Gekonnt und herzerfrischend, ohne Lampenfieber und sehr authentisch spielten sie ihr Repertoire, wieder ein hoffnungsvoller Nachwuchs in Haaren. Da wandelten sich selbst die erst skeptischen Blicke der Mutter Kolkenbrock mit den Geschwisterkindern beim Spiel der jungen Leute in Stolz und Bewunderung für die gekonnten Darbietungen. Jede Matinee hat einmal ein Ende, das Ende unserer Matinee wird immer mit dem Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ eingeleitet, alle Besucher/innen, kleine und große Künstler stimmen mit ein, ein Gemeinschaftserlebnis der besonderen Art. Aber keine Matinee in den letzten Jahren geht zu Ende ohne das Lied zu singen „ Et Chresskenk well komme“ in Öcher Mundart von Jupp Steinhauer, darauf warten alle schon um dann vom Moderator und vom Vorsitzenden verabschiedet zu werden. Mit den besten Wünschen und Grüßen zu Weihnachten und zum bevorstehenden Jahr verabschiedet sich der Heimatverein von seinen Mitgliedern und Freunden und dankt allen Mitgliedern für ihr Kommen und den  Mitwirkenden für ihre gelungenen Darbietungen.

Die Aula der Schule wieder gut gefüllt und besetzt
Dr. Klaus Dornseifer begrüßt die Besucher/innen
Rektor N. Quadflieg bei seiner letzten Matinee
Kinder der Grundschule Am Haarbach beim Vortrag
Lisa Prümmer Gesang und Anna Carduck am Klavier
Felix Prümmer, Sana Ali Pasha und ihre Lehrerin Verena Foitzig
Herbert K. Oprei mit Mundartbeiträgen
Astoria Pazolla von der Pianoschule Haaren

Die Messdienerband SLAP der Pfarre
Lea Song und Kana Shirao, Musikhochschule Aachen
Der Vorsitzende Helmut Vondenhoff bedankt sich ....
...... unter anderem mit Blumen für die Damen
Karin Prümmer hat es noch nicht verlernt
Der Leiter der Pianoschule Haaren mit Nachwuchs
Hoffnungsvoller Nachwuchs in Haaren
Mutter Kolkenbroek und Geschwister voller Stolz