16.06.13   Bürgerfest Haaren mit Mühlenfest

von Helmut Vondenhoff

An diesem Wochenende zum ersten Male in Haaren veranstaltet, ein Bürgerfest von den Bürgern für die Bürger von Haaren und Verlautenheide. An 20 Stellen auf Straßen, auf Plätzen und Wiesen präsentierten sich rund 30 Vereine, Verbände und Einrichtungen den überaus zahlreichen Besuchern. Unter dem Motto „Haaren entdecken und erleben“ wurde der Ort zur Multi-Bühne, für jedes Alter, für jeden Geschmack ist etwas dabei, hatten die Organisatoren versprochen. Es war was los, Jung und Alt kamen voll auf ihre Kosten, Musik lag überall in der Luft, an allen Veranstaltungsorten herrschte reger Betrieb, ganz Haaren war eine Flaniermeile. Das Konzept eines Bürgerfestes für Haaren, von Frank Prömpeler entwickelt, in den Stadtteilkonferenzen verfeinert und abgestimmt, mit den Haarener Vereinen über einen größeren Zeitraum vorbereitet, es musste einfach gelingen und es gelang. Es war gigantisch wie Melanie Gather, die Sprecherin der Stadtteilkonferenz es im Nachhinein ausdrückte. Der Heimatverein beteiligte sich schon traditionsgemäß mit einem Mühlenfest am Festeng in Haaren. Auftakt der Tagesveranstaltung am Sonntag war wieder eine hl. Messe mit Bruder Lukas und Kindern der Pfarre die den Gottesdienst im Innenhof der Welschen Mühle mit gestalteten. Ein überaus prächtiges Bild im Geviert der alten Gemäuer unter freiem Himmel mit über 200 Gläubigen zusammen zu singen und zu beten. Zudem hatte der Heimatverein sein neues Domizil, sein Heimatarchiv für das Publikum geöffnet, viele Besucher nahmen das Angebot gerne an und äußerten sich sehr positiv über die gelungene und zweckmäßige Einrichtung und den Bestand an Archivmaterial. Gepflegte Getränke vom Bierwagen, ein Kuchenbuffet, wieder gestiftet von den Damen des Vereins, Mittagstisch von unserem Mitglied Gerd Rams und Musik von Walter Spiller entsprachen wieder den Erwartungen der Besucher. Tolle Stimmung war angesagt und hielt sich bis in die Abendstunden, kam doch auch das Fanfaren Chorps Schwarz - Rot Haaren und spielte mit großer Hingabe bekannte Unterhaltungsmusik für unsere Gäste. Vom benachbarten Heerlager auf der Mühlenwiese kamen die mittelalterlichen Ritter mit ihren Gespielinnen, der Dudelsackpfeifer spielte zum Tanz auf und die dargebotenen Schreittänze erfreuten die Besucher. Kein Mühlenfest ohne Mahlwerksvorführung, das Mühlenteam des Vereins ließ die Mühle wieder klappern und so mancher kleine, aber auch große Gast zog mit gefülltem Mehlsäckchen glücklich von dannen. Unser Mühlenfest im Rahmen des Haarener Bürgerfestes hat bestimmt auch zum Gelingen des Festes beigetragen.

 


Der Macher des Stadtteilfestes Frank Prömpeler
Messe im Innenhof der Welschen Mühle
Mehr Sitzplätze als in den Jahren zuvor
Bruder Lukas nach Ende der Messe
Bruder Lukas weiht das neue Archiv ein
Das Trompetenchor Schwarz-Rot Haaren
Limburger Ritterschaft beim Reigen
Mittelalterliche Tänze im Mühlenambiente