11.06.13   Gäste im neuen Heimatarchiv

von Helmut Vondenhoff

„Wir geben unserer Vergangenheit eine neue Zukunft“, unter diesem Motto und Hintergrund hatte der Heimatverein Haaren-Verlautenheide Gäste zu sich geladen um ihnen Gelegenheit zu bieten die neue Einrichtung und den neuen Archivraum kennen zu lernen. Neben Bezirksamts-leiter Frank Prömpeler und Bezirksbürgermeister Ferdinand Corsten waren einige Mitglieder Haarener und übriger Ortsvereine erschienen um einen Blick hinter die Kulissen des Heimatvereins zu werfen. Einhellig positiv äußerten sich alle Besucher über die gelungene Aufteilung des Raumes und der Archivmöbel, der dezenten Farbgebung und der geschmackvollen Dekoration. Galt es doch vor Bezug des neuen Raumes ein Archiv zu planen und einzurichten nach den neuesten technischen Möglichkeiten und mit möglichst großem Anwendungsspielraum, größerer Übersicht, um den treuen Mitgliedern auch entsprechend viel bieten zu können. Mittlerweile bergen die neuen Möbel eine Fülle von Dokumenten, Sammlungen, geschichtlicher Literatur, Bücher, Heimathefte und Jubiläumshefte vieler Vereine. Aus manchen vorhandenen Nachlässen Haarener Bürger gilt es noch für Haaren interessante Dinge zu sichten, zu archivieren, vieles davon kann noch für Veröffentlichungen verwendet und gezeigt werden. Das umfangreiche bestehende digitale Bilderarchiv kann um die Sammlung von Alfred Schmithüsen, ca. 3000 Bilddokumente, noch erweitert und bearbeitet werden, weitere 2000 Bilddokumente aus den letzten Jahren warten darauf in das System übernommen zu werden. Aus unserer Bildersammlung haben wir dieses Jahr einen historischen Bildkalender für 2014 fertigen lassen den wir an diesem Einladungsabend vorstellen konnten, das Interesse und der Absatz des Kalenders unter den Besuchern zeigte, dass solche Aktionen des Heimatvereins in Haaren ankommen.

Von den zahlreichen Gästen die wir eingeladen hatten, gab ein Großteil Eingeladener uns die Ehre den Abend gemeinsam in gemütlicher Runde zu verbringen. Die oben schon erwähnten Bezirksbürgermeister und Bezirksamtsleiter gebührte der Dank für ihre Bemühungen und Unterstützung in der Klärung der Raumfrage, sowie der Möbelschreinerei Hans Dautzenberg für die Anfertigung der gesamten Archivmöbel, ebenso Frau Engel die uns die geschmackvolle Dekoration erstellte und Wilhelm Priesterath der uns für die elektronischen Einrichtungen und Anlagen beratend zur Seite stand. Aus Vaals besuchten uns Heribert Kuipers und Leo Junggeburth von der dortigen Heemkundevereniging, Rolf Rüland vom Geschichtskreis St. Sebastian Würselen mit einigen Mitgliedern, Reiner Sauer von der Westdeutschen Gesellschaft für Familienkunde und die  Melatengesellschaft Aachen mit Helma Rombach-Geier, Dr, Willy Emmerich und Manfred Breuer. Als liebe Nachbarn konnten wir Frau Ehlert von der Stadteilbibliothek und das Hausmeisterehepaar der Welschen Mühle, Familie Kauder , und Herrn Venedey vom nahen Seniorenzentrum begrüßen. Als Vertreter der IGHV und der IHHG besuchte uns Reiner Bertrand und Frau Tritthart vertrat die erkrankte evangelische Pfarrerin Silke Halfmann. Rolf Hendrichs von der Sparkasse Aachen und Frau Hildegard Schopp zählen zu unseren lieben Sponsoren. Die SpkAC die uns aus den Überschussbeträgen des Prämiensparens schon manches Mal unterstützte und unser Mitglied Hildegard Schopp die uns schon mehrfach die Gemälde und Bilder ihres verstorbenen Mannes und Haarener Architekten, Heinz Schopp, für Ausstellungen zur Verfügung stellte und die sie in absehbarer Zeit dem Heimatverein als Sammlung zukommen lässt. In den Gesprächen der Besucher/innen wurden alte Erinnerungen wach, neue Kontakte geknüpft, es gab gute Gespräche die eine gewisse Zufriedenheit über die Vergangenheit, aber auch eine Neugier und Freude auf die Zukunft Haarens ausdrückten. Hierbei spielte auch der Heimatverein Haaren-Verlautenheide eine konstruktive Rolle, bemüht und beschäftigt er sich mit seinen Mitgliedern um die Erhaltung alter Werte, Sicherung und Bewahrung von Dokumenten. Seit 1984 hütet der Heimatverein, auch im Sinne der alten Traditionen die das dörfliche Leben einmal mit sich brachte, die Dinge die nicht verloren gegen dürfen. Nur wer Tradition als Prozess versteht, gibt ihr auch eine Zukunft.

 


Zeit und Raum für gute Gespräche
Reiner Bertrand, Christoph Venedey, Karl Pütz
Rolf Rüland mit Damen, St. Sebastian
Hans Dautzenberg mit Gattin
Kleine Pause bei und mit Freunden
Auch hier wird über Haaren gesprochen
Toni Tümmers gibt wie immer Ratschläge
Der Bürgermeister macht weitere Vorschläge