04.06.13 Verzällabend und Dienstagstreff

von Helmut Vondenhoff

Unser neues Heimatforum-Archiv wirkt auf die Mitglieder wie ein Magnet, alle verfügbaren Stühle waren lange vor Beginn unseres monatlichen Treffens besetzt. Es hat sich rundgesprochen dass in der neuen Umgebung trefflich geklönt werden, aber auch archivmäßig nun besser gearbeitet werden kann. Frau Graf, Ehefrau unseres Mitglieds Dr. Siegfried Graf, geboren in Verlautenheide, hatte einen Termin mit Franz-Josef Heuser vereinbart um nach ihren Vorfahren aus Verlautenheide im Personenstandsarchiv zu suchen, eine längere Liste mit Daten ihrer Ahnen konnte sie nach Eilendorf mitnehmen. Der nächste Termin um die Suche in Ruhe noch zu verfeinern und auszuweiten ist schon vereinbart.

Änni Sion, geborene Nonn brachte einen Zeitungsartikel von 1983 mit der über ihren Großvater Gerhard Nonn berichtete, zu der Zeit ältester Bürger Haarens mit 98 Jahren. Gerhard Nonn berichtete darin über seine Jugendzeit und seine Erinnerungen die nun zwei Jahrhunderte zurückliegen. Einige Schilderungen aus seinem Leben in diesem Bericht sind heute nur noch schwer vorstellbar.

Joep Hahn aus Oostrup bei Venray in den Niederlanden, hat über das Internet eine Suche nach seinen Vorfahren gestartet, dabei stieß er auf Haaren, denn er konnte sich erinnern dass einer seiner Vorfahren aus Haaren stammte und eine Frau aus Amstenrade in Süd-Limburg geheiratet hatte. Über unsere Internet-Adresse und unsere Internet-Seite hat er Kontakt zu uns aufgenommen und erste Fragen gestellt. Da er nur ca. 100 km entfernt von Haaren wohnt, war es für ihn ein leichtes, ein Treffen in unserem neuen Archiv mit Franz-Josef Heuser zu verabreden. Seine sämtlichen Hahn-Abstammungen konnten gefunden werden, bis in das 18. Jahrhundert zurück fanden sich Verwandte. Überglücklich und mit einigen unserer Heimatbücher unterm Arm machte sich Joep Hahn wieder auf den Weg zurück ins Königreich.

Larry Noder aus dem sonnigen Florida in den USA hat sich an das Stadtarchiv Aachen gewandt um zu erfahren wer 1941 in Haaren Bürgermeister war. Friederike Bister vom Stadtarchiv, der wir bei unserem Besuch vor der Eröffnung des Stadtarchivs die letzte Ausgabe unseres Heimatbuches überreichten, hatte es wohl aufmerksam gelesen und die Artikel über die Bürgermeister in Haaren noch im Kopf. Sie leitete die Anfrage an uns weiter und aus unserem Archiv konnten wir Larry Noder mit mehreren Bildern und Daten über den damaligen Bürgermeister Gibbels weiterhelfen.

Der Haarener Coiffeur und Haarkünstler Hans Freirich hat sich aus dem Berufsleben zurückgezogen und seinen Salon in der Alt-Haarener Straße geschlossen. Ein Traditionsunternehmen von seinem Vater gegründet, besteht nicht mehr. Was aber bestehen bleiben wird, ist die Sammlung von Portrait-Fotos Haarener Menschen, zumeist Kunden von Hans, die er in langen Jahren zusammengetragen hat. Bei einem Besuch seines Salons versprach er dem Autor vor längerer Zeit diese Sammlung nach Schließung seines Geschäftes dem Heimatverein zu übergeben, er hat sein Wort gehalten. Außerdem hatte er eine Bildersammlung, die von Frau Etienne aus der Kochstraße 24 stammte und Haarener Menschen aus dem 19. und 20. Jahrhundert zeigte, weitergegeben an den Heimatverein, wir werden beide Sammlungen in Ehren halten und bei Gelegenheit auch für Veröffentlichungen verwenden. Ein spezielles Wort des Dankes hier vorab an den weit über die Grenzen Haarens bekannten Hans Freirich.

 


Änni und Hans Sion vor der Bildtafel
Die historische Bildtafel von Fr. Etienne
Das Dokument von Larry Noder diesem galt seine Anfrage an uns
Die Maikönigin von 1937, Luise Strüver,
an ihrer linken Seite der damalige Bürgermeister Gibbels
Treue Stammgäste kommen gerne zu uns
Auch Stehplätze helfen manchmal